Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Magdeburger Dom


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Magdeburger Dom

Der Magdeburger Dom ist ein gotischer Dom. Er ist dem heiligen Mauritius geweiht. Bis zum Untergang des alten Erzbistums Magdeburg war er katholische Bischofskirche. Seit der ist er evangelisch und heute Hauptkirche der Landeskirche der Provinz Sachsen . In ihm befindet sich u. a. Statue des Bistumsgründers Otto des Großen mit seiner Frau Editha sowie eine Holzskulptur Ernst Barlachs den Opfern des Ersten Weltkrieges gewidmet; musste sie zur Nazizeit aus dem Dom werden.

Sowohl Editha († 946 ) wie auch Otto der Große († 973 ) wurden in dem ottonischen Dom der 1207 einem Brand zum Opfer fiel beigesetzt.

Der gotische Dom wurde 1209 bis 1520 errichtet. Er ist der erste gotische auf deutschem Boden.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Magdeburger durch Bomben schwer beschädigt.



Bücher zum Thema Magdeburger Dom

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Magdeburger_Dom.html">Magdeburger Dom </a>