Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Magnificat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Begriff

Mit dem Wort Magnificat ("Es preist [meine Seele]") beginnt auf lateinisch das psalmartige Gotteslob Marias mit dem sie nach der Ankündigung der Geburt Jesu durch den Engel Gabriel zu Besuch bei Elisabeth auf deren prophetischen Gruß antwortet. Der Text steht im Lukasevangelium 1 46-55.

Inhalt

Maria preist Gott als den der sich ihr und Geringen Machtlosen und Hungernden zuwendet um sie dagegen die Mächtigen Reichen und Hochmütigen von Thronen stürzt. Außerdem sagt Maria voraus dass kommenden Generationen sie selig preisen werden (s. Marienverehrung ).

Liturgische Verwendung

Das Magnificat gehört zu den Grundtexten Christentums . Im Stundengebet ist es der Höhepunkt der allabendlichen Vesper in der es gesprochen oder gesungen (an Sonn- und Festtagen mit Weihrauch begleitet).

Musikalische Umsetzung

Viele Komponisten haben Magnificat-Vertonungen geschrieben. Das mehrstimmige Fragment stammt aus der Mitte des Jahrhunderts. Danach gab es namhafte Werke mit Titel von Claudio Monteverdi Johann Sebastian Bach Antonio Vivaldi John Rutter und vielen anderen. Manche haben mehrere Versionen geschaffen angepasst an das der zur (Erst-)Aufführung vorgesehenen Chöre bzw. Solisten.

Bedeutung

Das Magnificat ist einer der großartigsten Texte und hat zu immer neuer Auseinandersetzung Es nimmt die Reich-Gottes -Verkündigung Jesu und die "umwertende" Bedeutung seines Kreuzes vorweg. Moderne Deutungen unterstreichen gern die Marias und den "revolutionären" Aspekt ihres Liedes.

Text

lateinisch

Magnificat anima mea Dominum
et exultavit spiritus meus in Deo meo.

Quia respexit humilitatem ancillae suae.
Ecce enim ex hoc beatam me omnes generationes.

Quia fecit mihi magna qui potens
et sanctum nomen eius.

Et misericordia eius a progenie in
timentibus eum.

Fecit potentiam in brachio suo
dispersit superbos mente cordis sui.

Deposuit potentes de sede
et exaltavit humiles.

Esurientes implevit bonis
et divites dimisit inanes.

Suscepit Israel puerum suum
recordatus misericordiae suae.

Sicut locutus est ad patres nostros
Abraham et semini eius in saecula.

Gloria Patri et Filio
et Spiritui Sancto

sicut erat in principio et nunc semper
et in saecula saeculorum. Amen.

deutsch (Einheitsübersetzung)

Meine Seele preist die Größe des Herrn
und mein Geist jubelt über Gott Retter.

Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd er geschaut.
Siehe von nun an preisen mich alle Geschlechter.

Denn der Mächtige hat Großes an getan
und sein Name ist heilig.

Er erbarmt sich von Geschlecht zu
über alle die ihn fürchten.

Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle
Er zerstreut die im Herzen voll sind.

Er stürzt die Mächtigen vom Thron
und erhöht die Niedrigen.

Die Hungernden füllt er mit Gütern
und lässt die Reichen leer ausgehen.

Er nimmt sich seines Knechtes Israel
und denkt an sein Erbarmen

das er unseren Vätern verheißen hat
Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.

Ehre sei dem Vater und dem
und dem Heiligen Geist

wie im Anfang so auch jetzt alle Zeit
und in Ewigkeit. Amen.

deutsch (Luther)

Meine Seele erhebt den Herrn
und mein Geist freuet sich Gottes Heilands.

Denn er hat die Niedrigkeit seiner angesehen.
Siehe von nun an werden mich preisen alle Kindeskinder.

Denn er hat große Dinge an getan der da mächtig ist
und des Name heilig ist.

Und seine Barmherzigkeit währet immer für für
bei denen die ihn fürchten.

Er übet Gewalt mit seinem Arm
und zerstreut die hoffärtig sind in Herzens Sinn.

Er stößt die Gewaltigen vom Stuhl
und erhebt die Niedrigen.

Die Hungrigen füllt er mit Gütern
und lässt die Reichen leer.

Er denkt der Barmherzigkeit
und hilft seinem Diener Israel auf

wie er geredet hat unsern Vätern
Abraham und seinem Samen ewiglich.

Ehre sei dem Vater und dem
und dem Heiligen Geiste

wie es war im Anfang jetzt immerdar
und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.



Bücher zum Thema Magnificat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Magnificat.html">Magnificat </a>