Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. August 2020 

Mailand-San Remo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Radrennen Mailand-San Remo ist mit über 290 km das Eintagesrennen des Jahres. Es wird zu den so genannten „Monumenten des Radsports“ gezählt.

Der wichtigste und berühmteste Klassiker Italiens findet alljährlich Ende März statt und daher den Beinamen La Primavera (Fahrt in den Frühling) bekommen. La classicissima wie das Rennen auch respektvoll genannt fand erstmals 1907 statt und ist der erste Teil zehn Rennen umfassenden Rad-Weltcups.
Die Streckenführung von Mailand - San Remo ändert sich von Jahr zu Jahr unwesentlich. Spektakulär sind vor allem die Passagen direkt an der Riviera entlangführen. Als entscheidende Hindernisse werden kurz Schluss des Rennen die Anstiege der Cipressa und des Poggio di Sanremo gefahren führten in den letzten Jahren selten zu einer Selektion so dass die immer häufiger in einem Massensprint ausgetragen wird.

Die bei weitem meisten Siege bei „Classicissima“ hat der belgische „Kannibale“ Eddy Merckx aufzuweisen. Er gewann in elf Jahren 1966 und 1976 insgesamt sieben Mal. Hinter Giradengo und neben den großen Gino Bartali auf Platz 3 der ewigen Rangliste sich mittlerweile Erik Zabel geschoben der seit 1997 vier Mal San Remo jubeln konnte.

---Sidenote START---
Weltcup-Radrennen (chronologisch)
Mailand-San Remo | Flandern-Rundfahrt | Paris-Roubaix | Amstel Gold Race | Lüttich-Bastogne-Lüttich | HEW Cyclassics | Clasica San Sebastian | Meisterschaft von Zürich | Paris-Tours | Lombardei-Rundfahrt




Bücher zum Thema Mailand-San Remo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mailand-San_Remo.html">Mailand-San Remo </a>