Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Main-Lahn-Bahn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Main-Lahn-Bahn ist eine zweigleisige elektrifizierte Hauptbahn zwischen Frankfurt am Main Hbf und Eschhofen bei Limburg an der Lahn . Hier mündet sie in die Lahntalbahn. Frankfurt (M) Hbf und Niedernhausen (Ts) verkehrt seit 1978 die S-Bahn-Linie S 2 der S-Bahn Rhein-Main . Die Strecke hat eine Länge von 70 km und trägt die heutige Streckennummer

Streckenverlauf

Frankfurt (M) Hbf (km 0) - Frankfurt-Höchst (km 9 26) - Kriftel (km 14 61) - Hofheim am Taunus (km 17 04) - Lorsbach (km 22) - Eppstein (km 25 36) - Eppsteiner Tunnel 200 m) - Niederjosbach (km 28 63) Niedernhausen (km 31 80) - Idstein (km 39 73) - Wörsdorf (km 57) - Bad Camberg (km 49 33) - Niederselters (km 08) - Oberbrechen (km 58 15) - (km 60 78) - Lindenholzhausen (km 63 - Eschhofen (km 66 47) - (Limburg 69 70))

Geschichte

Die Strecke wurde am 15.10.1877 offiziell Mit dem Streckenbau begonnen wurde mit preußischem Gesetz vom 25.03.1872 nachdem schon seit über eine Strecke zwischen Main und Lahn nachgedacht wurde. Die Konzession für die Strecke erhielt die Hessische Ludwigsbahn (HLB) .

Man begann zunächst in Eschhofen; jedes Teilstück diente zunächst hauptsächlich dem Materialtransport für weiteren Bau. Das erste Teilstück zwischen Eschhofen Niederselters wurde am 01.02.1875 dem Verkehr übergeben.

Die Nebenstrecke genannt Ländchesbahn von Niedernhausen Wiesbaden wurde am 01.07.1879 eröffnet.

Mit der Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs Frankfurt (M) 1888 konnte der Personenverkehr dann durchgehend von nach Frankfurt Hbf aufgenommen werden.

1903 Bau des heutigen Bahnhofs Eppstein

1907 Bau des heutigen Bahnhofs Hofheim

1911 bis 1913 erfolgte der zweigleisige der Strecke.

Der 1903 eingeweihte Haltepunkt Niederseelbach zwischen und Idstein wurde im Herbst 1971 geschlossen.

1971 Elektrifizierung der Strecke zwischen Höchst und

1972 Ende der Dampflokzeit nach fast 100 Jahren

1978 begann der Betrieb der S-Bahn-Linie S zwischen Frankfurt (M) Hbf und Niedernhausen.

1988 Elektrifizierung der Strecke Niedernhausen - Limburg

2001 wurde ein zusätzlicher Haltepunkt in Eppstein-Bremthal Eppstein und Niederjosbach eingeweiht.



Bücher zum Thema Main-Lahn-Bahn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Main-Lahn-Bahn.html">Main-Lahn-Bahn </a>