Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Mais


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mais ( Zea mays ) ist ein Getreide aus der Familie der Gräser ( Poaceae ). Er stammt aus Mittel- oder Südamerika eventuell als Hybrid der Wildpflanze Teosint ( Zea diploperennis ).
Im Gegensatz zu den einheimischen Gräsern Mais keine C3-Pflanze sondern eine C4-Pflanze.

Heute wird Mais weltweit angebaut und in vielen Ländern ein Grundnahrungsmittel . In Europa und Nordamerika ist er ein wichtiges Viehfutter da Silierung der Maispflanzen die Vorratshaltung für den möglich macht.

Neben dem in Europa vielfach angebauten gelbfarbenen Mais gibt es rote und blaue Sorten die interessante Farbeffekte Nahrungsmitteln geben können.

Mais

Mais

Mais

Junge Maispflanzen

Inhaltsverzeichnis

Wirtschaftliche Bedeutung

Von Mais sind aufgrund seines weltweiten und seiner wirtschaftlichen Bedeutung gentechnisch veränderte Sorten erzeugt worden etwa Bt-Mais . Insbesondere in Nordamerika werden diese Sorten Fatalerweise hat sich herausgestellt dass die eingebrachten in wilden Pflanzen des Teosint ( Zea diploperennis ) in Mexiko aufgetaucht sind so dass eine generelle dieser Gene befürchtet werden kann.

Trivia

In Österreich vor allem in Ostösterreich wird für Mais meist das aus dem ungarischen stammende Wort Kukuruz verwendet.

Neuerdings sind Labyrinthe in Maisfeldern sehr geworden (s. Links)

Siehe auch

Weblinks

Maislabyrinthe:
http://www.maislab-nf.de/
http://www.maislabyrinth.at/



Bücher zum Thema Mais

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mais.html">Mais </a>