Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Manfred Eigen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Manfred Eigen (* 9. Mai 1927 in Bochum ) ist ein deutscher Biophysiker und ehemaliger Direktor des Göttinger Max-Planck-Instituts für Biophysikalische Chemie.

Er erhielt 1967 zusammen mit Ronald George Wreyford Norrish George Porter den Nobelpreis für Chemie . Ausgezeichnet wurden sie für ihre Studien extrem schnell ablaufende chemische Reaktionen .

Eigens Name ist überdies mit der des Hyperzyklus verknüpft der zyklischen Verknüpfung von als Erklärung für die Selbstorganisation von präbiotischen Systemen die er zusammen Peter Schuster im Jahre 1979 beschrieb.

Veröffentlichungen

  • Manfred Eigen Ruthild Winkler: Das Spiel. Piper ISBN 3-492-20410-4
  • Manfred Eigen Peter Schuster: The Hypercycle - Principle of Natural Self-Organization Springer-Verlag Berlin 1979
  • Manfred Eigen: Molekulare Selbstorganisation und Evolution (Self organization of matter and the of biological macro molecules.) Naturwissenschaften 58 (10). 465-523

Siehe auch

Quasispezies chemische Evolution

Weblinks



Bücher zum Thema Manfred Eigen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Manfred_Eigen.html">Manfred Eigen </a>