Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Manfred Lahnstein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Manfred Lahnstein (* 20. Dezember 1937 ) ist ein deutscher Politiker ( SPD ).

Nach Abschluss seines Studiums der Wirtschafts- Sozialwissenschaften wurde Lahnstein von 1967 bis 1973 Kabinettschef bei der EG Kommission in Brüssel . Danach wechselte er als Abteilungsleiter Wirtschaft das Bundesministerium der Finanzen nach Bonn . Von 1980 bis 1982 war er Kanzleramtschef unter Bundeskanzler Helmut Schmidt . 1982 wurde Lahnstein für ein paar Bundesminister der Finanzen. Seit 1986 ist Manfred Lahnstein Professor für Kulturelles an der Hamburger Akademie für Theater und


Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland :
Fritz Schäffer | Franz Etzel | Heinz Starke | Rolf Dahlgrün | Kurt Schmücker | Franz Josef Strauß | Alex Möller | Karl Schiller | Helmut Schmidt | Hans Apel | Hans Matthöfer | Manfred Lahnstein | Gerhard Stoltenberg | Theodor Waigel | Oskar Lafontaine | Werner Müller | Hans Eichel

Wirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Ludwig Erhardt | Kurt Schmücker | Karl Schiller | Helmut Schmidt | Hans Friderichs | Otto Graf Lambsdorff | Manfred Lahnstein | Otto Graf Lambsdorff | Martin Bangemann | Helmut Haussmann | Jürgen Möllemann | Günter Rexrodt | Werner Müller | Wolfgang Clement




Bücher zum Thema Manfred Lahnstein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Manfred_Lahnstein.html">Manfred Lahnstein </a>