Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Manfred Wörner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Manfred Wörner (* 24. September 1934 in Stuttgart ; † 13. August 1994 in Brüssel ) war ein deutscher Politiker ( CDU ).

Von 1965 bis 1988 war Manfred Wörner für die CDU Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1982 bis 1988 war er im Kabinett Helmut Kohl Bundesminister für Verteidigung. Von 1988 bis zu seinem Tode 1994 war Wörner als erster Bundesdeutscher NATO -Generalsekretär.

1984 war Wörner in die Kießling-Affäre verwickelt.

Er starb 1994 in Brüssel und in seinem Heimatort Hohenstaufen beerdigt.


Verteidigungsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Theodor Blank | Franz-Josef Strauß | Kai-Uwe von Hassel | Gerhard Schröder (CDU) | Helmut Schmidt | Georg Leber | Hans Apel | Manfred Wörner | Rupert Scholz | Gerhard Stoltenberg | Volker Rühe | Rudolf Scharping | Peter Struck




Bücher zum Thema Manfred Wörner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Manfred_W%F6rner.html">Manfred Wörner </a>