Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. September 2019 

Marianne von Werefkin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Marianne von Werefkin (* 11. September 1860 ; † 6. Februar 1938 ) war eine russisch - schweizerische Malerin des Expressionismus .

Marianna Wladimirowna Werfkina wurde 1860 in als Tochter eines Kommandeurs des Ekaterinburger Regiments 1880 wird sie Privatschülerin von Ilja Repin dem bedeutendsten Maler des russischen Realismus . 1888 erleidet sie einen Jagdunfall bei sie sich die rechte die "Malerhand" durchschießt. lernt sie Alexej von Jawlensky kennen den sie zu fördern beschließt. ziehen sie und Jawlensky zusammen mit einem Dienstmädchen nach München. Zugunsten von Jawlenskys Ausbildung sie ihre eigene künstlerische Tätigkeit für nahezu Jahre.

1907 entstehen ihre ersten expressionistischen Werke. diesen folgt sie dem Stil der Flächenmalerei Paul Gauguin und Louis Anquetin. In den Motiven sie sich oftmals auch an Edvard Munch an. 1909 wird in München die Neue Künstlervereinigung München kurz NKVM gegründet die am 22. in das Münchener Vereinsregister eingetragen wird. Sie als Ausstellungs- und programmatisches Forum.

1911 wird die Redaktion Der Blaue Reiter gegründet die auch den gleichnamigen Almanach und im Winter 1911/12 eine erste Ausstellung 1912 verlassen auch Marianne Werefkin und Jawlensky NKVM und schließen sich dem Blauen Reiter

Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 beide in die Schweiz zunächst in die von Genf später dann nach Zürich . 1918 zieht sie - mittlerweile von getrennt - nach Ascona am Lago Maggiore . 1924 gründet sie dort die Künstlergruppe Bär".

In ihren späteren Lebensjahren verdient sie ihren Lebensunterhalt mit dem Malen von Plakaten. größerer wirtschaftlicher Not wird sie immer wieder ihren Freunden Carmen und Diego Hagmann bewahrt.

Sie stirbt am 6. Februar 1938 in Ascona und wird auf dem russischen Friedhof beigesetzt.

Bedeutende Werke

  • Herbst (Schule) 1907
  • Im Café 1909
  • Tragische Stimmung 1910
  • Schlittschuhläufer um 1911

Zitiert aus: "Marianne von Werefkin in - Kunst und Theorie Vorbilder und Künstlerfreunde" einer Sonderausstellung im Schloßmuseum Murnau bearbeitet von Brigitte Salmen.

Wiggles 20:38 28. Feb 2004 (CET)



Bücher zum Thema Marianne von Werefkin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Marianne_von_Werefkin.html">Marianne von Werefkin </a>