Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Mariele Millowitsch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Marie-Luise Millowitsch genannt Mariele (* 23. November 1955 ) wurde als viertes und letztes Kind Kölner Volksschauspielers Willy Millowitsch und seiner Frau Gerda in Köln geboren.

Als Kind und Jugendliche und auch junge Frau spielte sie in vielen Rollen Theater ihres Vaters. Nach dem Abitur entschied sich aber zunächst gegen die Schauspielerei und studierte in München Tiermedizin . 1983 promovierte sie zum Dr. med. (Titel der Arbeit: "Perkutane partielle Diskektomie als Behandlungsmethode beim Bandscheibenvorfall des Dackels"). M. übte Beruf dann aber nie aus.

Doch dann wandte sie sich wieder der Schauspielerei zu. Populär wurde sie durch ZDF-Serie "Girl friends" (ab 1995) in der in der Rolle der Marie Malek an Seite von Walter Sittler spielte.

Der ganz große Durchbruch gelang ihr der RTL-Sitcom "Nikola" wo sie als schlagfertige selbstbewusste Krankenschwester Nikola Vollendorf ihrem selbstverliebten Chef Schmidt (alias Walter Sittler) ordentlich Paroli bietet.

Mariele Millowitsch lebt mit ihren Hunden ("Günni") und Zoppo Trump und mit ihrem Alexander Isadi mit dem sie zwar im Haus aber nicht in der gleichen Wohnung in Köln.



Bücher zum Thema Mariele Millowitsch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mariele_Millowitsch.html">Mariele Millowitsch </a>