Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Marines Phytoplankton


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Phytoplankton vor der Küste Kaliforniens

Unter marinem Phytoplankton versteht man mikroskopisch kleine Algen die freischwebend im Wasser leben. Die erfolgt in zwei Größenklassen die allerdings künstlich Dabei richtet man sich nach der Maschengröße Netze mit denen es gefangen wird. Es das Mikroplankton welches eine Größe zwischen 1 mm 0 06  mm hat und das Nannoplankton dessen Größe 0 06 mm und 0 005 mm liegt. Einen vollziehen die Algen mit Hilfe der Meeresströmungen . Bei einigen Algenklassen kann sich der auch selbst durch eine Geißel fortbewegen. Für einen Ortswechsel ist aber die Meeresströmung als relevante Größe anzusehen.

Phytoplankton ernährt sich autotroph d.h. es wandelt Hilfe der Photosynthese anorganische Verbindungen in organische Substanzen um. ist für die sich heterotroph ernährenden Lebewesen Zooplankton Fische etc.) eine Nahrungsgrundlage geschaffen worden. Das gilt somit als Primärproduzent im Stoffkreislauf des und wird deshalb auch die Urproduktion der Meere genannt




Bücher zum Thema Marines Phytoplankton

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Marines_Phytoplankton.html">Marines Phytoplankton </a>