Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Markentreue


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Markentreue wird ein bekanntes Phänomen im Verhalten (sowohl privaten als auch gewerblichen ) Käufern verstanden: Von mehreren angebotenen Warenmarke eines bestimmten Produkts bevorzugt der Käufer eine oder einige wenige. Folglich entfällt von in einem bestimmten Zeitraum gekauften Exemplaren des der Großteil auf eine oder wenige Marken.

  • Als vollkommen markentreu wird ein Käufer bezeichnet wenn er einem bestimmten Produkt ausschließlich zu einer einzigen greift.
  • Als vollkommen markenuntreu gilt ein Käufer wenn alle angebotenen in seinen Käufen gleich stark repräsentiert sind.

Kennzahlen für Markentreue wurden von der modernen Marketing wissenschaft in großer Zahl entwickelt und werden der Marktforschung benutzt:

  • Anteil der am häufigsten gekauften Marke am Kaufvolumen
  • (euklidischer) Abstand zum völlig markenuntreuen Käufer (je vom untreuen Käufer entfernt desto markentreuer)
  • Guadagni-Little-Index
  • Herfindahl-Index (Markentreue als Konzentration )

Besonders auf Märkten mit starkem Wettbewerb kann der Aufbau eines markentreuen Kundenstocks einzige Möglichkeit sein Marktanteile zu halten. Dazu Rabatte und andere Anreize für Vielkäufer.

Die Markentreue ist auch ein wichtiger für den Markenwert .



Bücher zum Thema Markentreue

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Markentreue.html">Markentreue </a>