Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. November 2017 

Martin Bangemann


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. jur. Martin Bangemann (* 15. November 1934 in Wanzleben ) ist ein deutscher Politiker ( FDP ) und war von 1984 bis 1988 für Wirtschaft.

Nach dem Abitur 1955 begann Bangemann ein Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen und München welches er mit beiden juristischen Staatsexamen und 1962 mit der Promotion zum Dr.jur. beendete. Seit 1964 ist er als Rechtsanwalt zugelassen.

Seit 1963 ist Bangemann Mitglied der FDP . Von 1969 bis 1974 war er Stellvertretender Vorsitzender und dann 1978 Landesvorsitzender der FDP in Baden-Württemberg. Von bis 1975 war er auch Generalsekretär der FDP.

1972 wurde Bangemann erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt.

Seit 1973 gehörte er auch dem Europäischen Parlament Er wurde dann auch 1979 bei der ersten Direktwahl wieder Mitglied Europäischen Parlaments und schied deshalb mit Ablauf Legislaturperiode 1980 aus dem Deutschen Bundestag aus. Im Parlament war er dann von 1979 bis 1984 Präsident der Liberalen und Demokratischen Fraktion .

1984 scheiterte die FDP bei den zum Europa-Parlament an der Fünf-Prozent-Hürde . Bangemann wurde dann als Nachfolger des der Flick-Affäre zurückgetretenen Otto Graf Lambsdorff am 27. Juni 1984 als Bundesminister für Wirtschaft in das Kabinett von Bundeskanzler Helmut Kohl berufen.

1985 wurde er als Nachfolger von Hans-Dietrich Genscher zum Bundesvorsitzenden der FDP gewählt.

1987 wurde er erneut Mitglied des Bundestages .

Ende 1988 legte er dann seine Ämter als Parteivorsitzender und Bundestagsabgeordneter nieder und wurde Anfang 1989 Mitglied der EG -Kommission mit der Zuständigekeit für den Binnenmarkt. 1993 wurde er dann Kommissar für Industriepolitik und Telekommunikation . Dieses Amt behielt er bis zum Rücktritt der EU -Kommission 1999 .


Wirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Ludwig Erhardt | Kurt Schmücker | Karl Schiller | Helmut Schmidt | Hans Friderichs | Otto Graf Lambsdorff | Manfred Lahnstein | Otto Graf Lambsdorff | Martin Bangemann | Helmut Haussmann | Jürgen Möllemann | Günter Rexrodt | Werner Müller | Wolfgang Clement




Bücher zum Thema Martin Bangemann

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Martin_Bangemann.html">Martin Bangemann </a>