Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Massentourismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Massentourismus nennt man den seit den 1960er -Jahren entstandenen Tourismus der es breiteren Bevölkerungsschichten der Industrieländer ermöglicht Auslandsreisen zu unternehmen.

Typisch für den Massentourismus sind Pauschalreisen sowie die Konzentration auf eine begrentze von Urlaubsorten in denen sich die Touristen "Massen" aufhalten. Oftmals liegen nur wenig entfernt oder Gebiete die kaum vom Tourismus berührt

In Gebieten mit Massentourismus findet man viele Einrichtungen die den Urlaubern Dinge bieten sie von zuhause kennen und auch im nicht missen möchten etwa deutsches Essen deutschsprachiges Personal deutsche Zeitungen deutsche Ärzte usw. Massentourismus aus verschiedenen Herkunftsländern aufeinander trift bildet oft ein Muster von Orten die jeweils einer Sprachgruppe dominiert werden etwa auf Mallorca oder den Kanarischen Inseln .

Als klassisches Beispiele des Massentourismus gilt der Ort El Arenal auf Mallorca oder Torremolinos .

Vom Massentourismus ist der Rucksacktourismus zu der oft auch zu charakteristischen meist subtileren in den jeweils frequentierten Gebieten führt wenn gehäuft auftritt.



Bücher zum Thema Massentourismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Massentourismus.html">Massentourismus </a>