Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Matti Pellonpää


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Matti Pellonpää (* 28. März 1951 in Helsinki 13. Juli 1995 in Vaasa ) war ein finnischer Schauspieler .

Er begann seine Karriere 1962 als Hörspielakteur bei der stattlichen finnischen YLE. Als Schauspieler wirkte er seit Anfang 1970er Jahre an diversen Amateurtheatern. In dieser machte er eine Ausbildung an der Finnischen Akademie die er 1977 abschloss.

In den 1980er Jahren wurde Matti Pellonpää vor allem Filme der Brüder Aki und Mika Kaurismäki in denen er meistens gesellschaftliche Außenseiter auch international bekannt.

1993 wurde Matti Pellonpää als bester europäischer des Jahres mit dem “ Felix “ der Europäischen Film-Akademie ausgezeichnet.

Matti Pellonpää starb am 13. Juli 1995 an einem Herzinfarkt .

Filmographie (Auswahl)

  • 1983 - Crime And Punishment
  • 1985 - Calamari Union
  • 1986 - Schatten im Paradies
  • 1988 - Ariel -Abgebrannt in Helsinki
  • 1989 - Cha Cha Cha
  • 1989 - Leningrad Cowboys Go America
  • 1990 - Räpsy und Dolly
  • 1991 - Night On Earth
  • 1991 - Das Leben der Bohéme
  • 1991 - Zombie And The Ghost Train
  • 1992 - The Last Border
  • 1994 - Leningrad Cowboys Meet Moses
  • 1994 - Tatjana - Take Care Of Scarf

siehe auch: Liste der Filmschauspieler



Bücher zum Thema Matti Pellonpää

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Matti_Pellonp%E4%E4.html">Matti Pellonpää </a>