Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Mauna Loa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Mauna Loa (Maunal'Oa) ist der größte aktive Vulkan der Erde .

Er bildet die größte Insel der hawaiianischen Inselgruppe (Big Island) und ragt etwa Meter über den Meeresspiegel . Bis zum Meeresboden sind es dann noch einmal etwa km so dass er "von dort" statt NN gemessen etwas höher als der Mount Everest wäre.

Manche Experten geben die Höhe des Loa gar mit über 15 km an der Begründung er sinke durch sein eigenes immer tiefer. An der Basis am Meeresboden er einen Durchmesser von über 200 Kilometern; besteht insgesamt aus etwa 80.000 km³ Basalt .

Der letzte Ausbruch des Mauna Loa 1984 . Seine Lava ist dünnflüssig und fließt schnell ein Merkmal für einen roten Vulkan oder Schildvulkan mit sehr flacher Neigung des Vulkankegels.

Mauna Loa sowie die beiden anderen nicht erloschenen Vulkane auf Hawaii Mauna Kea und Kilauea sind über einem Hot-Spot entstanden. Hot Spots sind Gebiete im Erdmantel die durch noch ungeklärte Konvektionsvorgänge höhere Temperaturen als im Schnitt besitzen. Im Fall Hawaii wurde die Region durch die Plattentektonik langsam darüberbewegt wodurch im Abstand vieler Jahre mehrere Vulkaninseln auf fast einer Linie entstanden.

Siehe auch: Olympus Mons am Mars



Bücher zum Thema Mauna Loa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mauna_Loa.html">Mauna Loa </a>