Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

M. C. Escher


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maurits Cornelis Escher bekannt unter seinen Initialen M. C. (* 17. Juni 1898 in Leeuwarden ; † 27. März 1972 in Laren Nordholland) war ein niederländischer Künstler und Grafiker.

Seine bekanntesten Werke beschäftigen sich mit regelmäßigen Flächenaufteilung mit verzerrten Perspektiven und optischen Täuschungen .

Escher hat sich viel mit Flächenfüllungen Davon zeugen unter anderem die Bilder "Metamorphose bis "Metamorphose III". Von dem von Roger Penrose entdeckten unmöglichen Penrose-Dreieck hat er sich u.a. zu dem Bild "Wasserfall" inspirieren lassen. das Bild "Treppauf - Treppab" ist das einer Studie von Roger Penrose.

Maurits Cornelis Escher hat wenige kommerzielle gemacht so eine "Metamorphose" für eine niederländische die Säulengestaltung für ein Postamt und eine in Form eines Dodekaeder mit Seestern-Motiv in Auflage. Seine Entwürfe für neue Geldscheine für er an einem Auswahlverfahren teilgenommen hat scheiterten seiner Art Grafik die eine fälschungssicherheit nicht gemacht hat.

Siehe auch: Gödel Escher Bach

Weblinks




Bücher zum Thema M. C. Escher

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maurits_Cornelis_Escher.html">M. C. Escher </a>