Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Max Pechstein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Max Pechstein (* 31. Dezember 1881 in Zwickau 26. Juni 1955 in Berlin) war ein deutscher Maler und Graphiker .

Er besuchte die Zwickauer Kunstgewerbeschule und ab 1902 an der Kunstakademie in Dresden . 1906 schloss er sich der Künstlergruppe Die Brücke an. 1933 erhielt er Malverbot. Seine Kunst wurde den Nationalsozialisten als " entartet " diffarmiert. Nach dem zweiten Weltkrieg erhielt er eine Professur an der für bildende Künste in Berlin.

Pechstein gilt als ein Hauptvertreter des Expressionismus . Er ist außerdem Ehrenbürger der Stadt Zwickau .

"Beerdigung der Revolutionsopfer II" 1913

Werke (Auswahl)

  • 1913 "Fischerboot" Brücke-Museum Berlin
  • 1913 "Beerdigung der Revolutionsopfer II"

Weblinks



Bücher zum Thema Max Pechstein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Max_Pechstein.html">Max Pechstein </a>