Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. November 2019 

Maximilian II. (HRR)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maximilian II. (* 31. Juli 1527 in Wien ; † 12. Oktober 1576 in Regensburg ) war Kaiser des Heiligen Römischen Reiches 1564 - 1576 .

In einer Zeit der konfessionellen Unruhen die Macht gekommen versuchte er ausgleichend zu und vertrat die Idee der Kaiser müsse den Konfessionen stehen. Man sagt ihm auch Sympathien für den Protestantismus nach die Legende will sogar wissen sei auf dem Totenbett konvertiert . 1571 wurde den protestantischen Adeligen die Religionsausübung zugesichert - dies galt allerdings nicht die Städte in denen somit die Gegenreformation einsetzen konnte.

Diese Neigungen trugen ihm bereits das seines Vaters Ferdinand I. ein der für ihn die Stallburg um nicht unter einem Dach mit ihm zu müssen. Dort ist heutzutage die Spanische untergebracht.

Maximilian heiratete 1548 Maria von Spanien Karls V. ) und hatte sieben Kinder: Rudolf (*18. Juli 1552) Ernst Matthias Maximilian Albrecht Elisabeth von Österreich und Anna

Siehe auch: Liste der Könige von Ungarn Liste der Herzöge und Könige von Böhmen

Vorgänger:
Ferdinand I.
Herrscher des Heiligen Römischen Reichs Nachfolger:
Rudolf II.



Bücher zum Thema Maximilian II. (HRR)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maximilian_II._(HRR).html">Maximilian II. (HRR) </a>