Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. November 2018 

Maximinus Thrax


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maximinus Thrax oder Maximinus I. (* 172 oder 173 in Thrakien † April 238 in Aquileia ) war römischer Kaiser von 235 bis 238 .

Seine Frau hieß Caecilia Paulina ein Sohn Gaius Julius Verus Maximus.

Im Gegensatz zu dem meisten römischen vor ihm kam Maximus aus einfachen Verhältnissen. stammte aus Thrakien (daher auch der Beiname einer wenig angesehen Provinz und war nur gebildet. Seine politische Karriere führte über die Er spielte eine führende Rolle im Mesopotamienfeldzug des Severus Alexander und auch im Germanischen Krieg. Im 235 wurde er von den Rheinlegionen zum ausgerufen. Zwei Verschwörungen zu Beginn seiner Amtszeit er aufdecken. Er führte erfolgreich Krieg in und bekam nach dem Sieg gegen die Alemannen dafür den Ehrentitel "Germanicus Maximus". Dennoch trotz seiner ebenfalls erfolgreichen Feldzüge gegen die und Daker war er bei den Senatoren unbeliebt denn seine Feldzüge waren auch und schließlich musste er sogar Geld aus Armenkasse nehmen. Zudem verweigerte er dem Senat in Rom ein Mitsprachrecht sodass nach verängstigter Großgrundbesitzer in der Provinz Africa die ihren Besitz fürchteten der 80jährige Prokonsul von Africa Gordianus als Gordianus I. gegen seinen Willen zum Kaiser und militärisch unerfahrener Sohn Gordianus II. zum Mitregenten ernannt wurde. Maximus wurde zum Staatsfeind erklärt.

Wohl konnte nur 20 Tage später Maximus gegenüber loyal verbleibende Prokonsul von Numidien der Nachbarprovinz von Africa Gordianus II. schlagen Maximus selbst wurde allerdings auf seinem nach Rom im April des Jahres 238 seinen Truppen in Aquileia ermordet.


Vorgänger:
Severus Alexander ( 222 - 235 )
Liste der römischen Kaiser Nachfolger:
Gordianus I. ( 238 )



Bücher zum Thema Maximinus Thrax

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maximinus_Thrax.html">Maximinus Thrax </a>