Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Februar 2020 

Meerforelle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Meerforelle ( Salmo trutta trutta ) zählt zu den Salmoniden und gilt als die Stammform der Forelle ( Salmo trutta ).

Durchschnittsgröße: Die Durchschnittsgrößen liegen bei 60 cm. bis 130 cm und Gewichte bis zu kg sind unter günstigen Lebensbedingungen möglich.

Kennzeichnung: Markantes Merkmal ist der lang gestreckte Körper. Die Seiten sind grausilbern und der graugrün. Der Bauch ist weiß. Die Fettflosse ist ebenfalls ein sehr bekanntes Merkmal.

Nahrung : Die Meerforelle ernährt sich hauptsächlich von Würmern und Insekten.

Lebensräume: Dieser Fisch ist verbreitet an den Europas vom Nordmeer bis zur Ostsee und

Lebensweise: Die Meerforelle ist ein Wanderfisch der seiner Lebensweise und seinem Verhalten dem atlantischen Lachs sehr ähnlich ist. Im Meer unternimmt ausgedehnten Wanderungen und steigt zum Laichen auch in die kleinsten Flüsse auf. Die Vermehrung im Winter auf kiesigem Untergrund in der und Äschenregion. Die Eier werden in Laichgruben Die Jungfische bleiben 1 bis 5 Jahre Süßwasser und wandern dann ins Meer ab. dieser Wanderung können sie Strecken bis zu km am Tag zurücklegen.




Bücher zum Thema Meerforelle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Meerforelle.html">Meerforelle </a>