Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Melilla



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ciudad Autónoma de
Melilla
Amtssprache Spanisch
Fläche 20 km²
Bevölkerung 69.184 (2003)
Bevölkerungsdichte 3459 Einwohner pro km²
Bezeichnung
 - Deutsch
 - Spanisch

---
melillense
Autonomiestatut 14. März 1995
ISO 3166-2 ES-ML
Parlamentarische
Vertretung (Sitze)
 - im spanischen
Kongress
 - im spanischen
Senat
 

1

2
Präsident Juan José Imbroda Ortíz ( PP )
Ciudad Autónoma de Melilla

Melilla ist eine zu Spanien gehörende autonom verwaltete Stadt an der von Marokko in Nordafrika . In ihr leben derzeit etwa 69.000 (Stand: 2003).

Die Stadt liegt auf einer Halbinsel ist von Wallanlagen umgeben. Die wichtigsten Industriezweige sind die Fischverarbeitung und der Schiffsbau. Vom aus werden v.a. Fisch Obst Eisen und exportiert. Der grenzübergreifende Handel (legal oder illegal) finanzielle Transfers aus Spanien oder der EU sind weitere wirtschaftliche Stützen der Stadt.

Melilla geht auf eine Gründung der zurück (Rusadir). Die Stadt war zunächst Grenzbefestigung Königreichs von Tremecén und des Königreichs von 1497 wurde die Stadt von Spanien erobert. der Staatsgründung im Jahr 1640 beansprucht Marokko Melilla das benachbarte Ceuta sowie einige kleine spanische Inseln vor afrikanischen Küste.

In ISO 3166-1 ist die Kombination EA für Melilla und Ceuta reserviert.



Autonome Regionen in Spanien :
Andalusien | Aragón | Asturien | Balearen | Baskenland | Kanarische Inseln | Kantabrien | Kastilien-La Mancha | Kastilien-Leon | Katalonien | Extremadura | Galicien | La Rioja | Madrid | Murcia | Navarra | Valencia

Autonome Städte in Spanien :
Ceuta | Melilla



Bücher zum Thema Melilla

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Melilla.html">Melilla </a>