Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Melodie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Melodie (v. griech.: melos Lied; odé Ode) bezeichnet in der Musik
  • eine singbare in sich geschlossene Folge von Tönen
  • die Weise bzw. Vertonung eines Liedes
  • das Haupt thema eines größeren Musikstückes.
    • So stellt die klassische Musik eine thematische Melodie an den Anfang Werkes die dann im weiteren Verlauf verarbeitet (motivische Arbeit). Es kann auch mehrere Melodieschichten geben z.B. in der Fuge .

Eine Melodie besteht meist aus mehrern Motiven ; Richard Wagner machte den Begriff Leitmotiv international bekannt.

Im Jazz bildet die Melodie nach den Harmonien den Ausgangspunkt für die Improvisationen .

Die Sprachwissenschaft kennt 'Melodie' im übertragenen Sinne als Satzmelodie die Modulationen der Stimmhöhe während der eines Satzes

siehe auch : Songtext



Bücher zum Thema Melodie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Melodie.html">Melodie </a>