Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Meran



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Südtirolkarte mit markierter Stadt und Gemeinde Meran

Basisdaten
Gemeinde : Meran
(ital.: Merano )
Bezirksgemeinschaft : Burggrafenamt
Provinz : Bozen ( Südtirol )
Region : Trentino-Südtirol
Staat : Italien
Einwohner ( 2002 )
Sprachgruppen laut
Volkszählung 2001
ca. 33.400
51 5% deutsch
48 0% italienisch
0 5% ladinisch
Koordinaten : 46°40' Nord 11°09' Ost
Meereshöhe ( NN ): 320 m
Fläche: 26 3 km²
Fraktionen : Gratsch Obermais Untermais Meran Sinich
Benachbarte Gemeinden: Algund Burgstall Hafling Lana Marling Schenna Tirol Tscherms
Partnerschaft mit : Salzburg
Postleitzahl : 39012
Vorwahl : 0473
ISTAT -Nummer: 021051
Steuernummer: 00394920219
Politik
Bürgermeister  ( 2004 ): Franz Alber

Meran (ital.: Merano ) ist ein Kurort in Südtirol . Die zweitgrößte Stadt der Provinz (nach Bozen ) liegt inmitten eines Talkessels umgeben von (1500-3335 m) an der Taleinfahrt des Passeiertals des Vinschgaus und des Ultentals.

Schon in der Vergangenheit war das idyllische Städtchen ein beliebter Niederlassungsort vieler berühmter und Ärzte. Diese schätzten vor allem das mediterrane Klima und die reine heilende Luft norditalienischen Kurstadt.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Südtiroler das im Frühjahr des Jahres 2003 eröffnet wurde und die historische Entwicklung Tourismus in Südtirol zeigt sowie der botanische Garten . Beide Anlagen befinden sich auf Schloss

Geschichte

Umgebung von Meran um 1888

Siehe auch: Liste der Gemeinden in Südtirol

Weblinks


Bilder

Passer Gilfpromenade

Laubengasse

Tappeinerweg


Die acht Städte Südtirols :
Bozen | Brixen | Bruneck | Glurns | Klausen | Leifers | Meran | Sterzing



Bücher zum Thema Meran

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Meran.html">Meran </a>