Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Messias (Christentum)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der langerwartete Messias (von Hebräisch: mashiach - gesalbt) der Juden ist nach christlichem Verständnis in der Person des Jesus von Nazareth gekommen. Sein Titel Christos (latinisiert Christus) ist die griechische Übersetzung Messias.

Das Christentum sieht sich als die oder Erfüllung des jüdischen Schicksals und beruft dabei auf die Überlieferung des neuen Testaments der Bibel sowie auf die frühkirchliche

Das christliche Verständnis des Begriffs Messias sich auf die folgenden Äußerungen oder Handlungen aus dem neuen Testament:

  • er war die Erfüllung vieler Prophezeiungen Alten Testaments
  • er kam um das Himmelreich Gottes gründen welches kein irdisches Königreich sein sollte
  • Aussage Jesu gegenüber einer Samariterin in Joh 4 25-26:
    • Die Frau sagte zu ihm: Ich weiß der Messias kommt das ist:
      der Gesalbte (Christus). Wenn er kommt wird uns alles verkünden.
      Da sagte Jesus zu ihr: Ich bin ich der mit dir spricht.
  • er hat auf direkte Fragen ob der erwartete Messias sei auf seine vollzogenen verwiesen
  • durch die demonstrative Waschung der Füße Jünger wodurch er sich als dienender König

Das christliche Verständnis des Messias unterscheidet wesentlich von dem des Judentums . ( Messias (Judentum) ) vor allem durch das "Ärgernis des (vgl. 1Kor. 1 23). Doch bleibt auch Christen die letzte Erfüllung der messianischen Hoffnung zukünftig. Und manche Juden halten für möglich der Messias wenn er kommt die Züge Juden Jesus tragen wird.




Bücher zum Thema Messias (Christentum)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Messias_(Christentum).html">Messias (Christentum) </a>