Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Messschieber


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Messschieber mit Nonius und Rundskala

Der Messschieber ist ein Längenmessgerät. Im Gegensatz zur Messschraube wird beim Messschieber das Abbesche Komparatorprinzip nicht eingehalten. Der dadurch bedingte Kippfehler Ordnung führt zu einer im Aufbau des begründeten prinzipiell nicht vermeidbaren Messungenauigkeit.

Für die Messung von Außen- und besitzt der Messschieber jeweils zwei Messflächen. Ausserdem er meist über eine weitere Messfläche zur Die klassische Ausführung des Messschiebers hat zur der Ablesegenauigkeit einen Nonius . Varianten bei denen der Messwert von Rundskala abgelesen werden kann werden ebenfalls verwendet. werden aber fast nur noch Messschieber mit digitalen Anzeige eingesetzt. Diese weisen zwar keine Messgenauigkeit auf lassen sich aber besser ablesen. die Übertragung der Messdaten zum Computer für eine Auswertung ist möglich.

Da der Messschieber ein Messgerät und keine Lehre ist wurden die früher verwendeten Bezeichnungen Schieblehre oder Schublehre in der Ausbildung zu technischen Berufen den Begriff Messschieber ersetzt. Das Wort Messschieber kann sich in der Umgangssprache nur langsam durchsetzen.

In Österreich hat sich dieser Begriff nie durchgesetzt. Es wird auch an den Schulen nach wie vor die Bezeichnung Schiebelehre unterrichtet.

Siehe auch: Ablesung

Weblinks



Bücher zum Thema Messschieber

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Messschieber.html">Messschieber </a>