Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Metadaten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Metadaten sind Angaben ( Daten ) über andere Daten (in der Regel Dokumente ).

Typische Metadaten zu einem Buch sind beispielsweise der Name des Autors die Auflage das Erscheinungsjahr der Verlag und die ISBN . Zu den Metadaten einer Computerdatei sind u. a. der Dateiname die Zugriffsrechte und das Datum der letzten Änderung zu zählen.

Umfangreichere Metadaten werden in der Regel durch Erschließung ermittelt und in einem Katalog zusammengetragen.

Zur Speicherung von Metadaten gibt es Möglichkeiten:

  1. Im Dokument selbst. So ist in einem stets auch der Autor und das Erscheinungsjahr In HTML -Dokumenten werden mit Hilfe von Meta- Tags Sprache Autor Unternehmen und Schlagwörter angegeben die beispielsweise von Suchmaschinen ausgewertet werden.
  2. In zugeordneten Nachschlagewerken . Zum Beispiel für ein Buch in Bibliothek im Bibliothekskatalog
  3. Bei Computerdateien in den Dateiattributen . Die meisten Dateisysteme erlauben nur genau Metadaten in Dateiattributen; andere (z. B. HPFS mittels erweiterter Attribute) erlauben die Assoziation Daten mit einer Datei. Auch ist es die Meta-Information " Dateityp " im Dateinamen unterzubringen; typischerweise in der Extension .

Siehe auch: Attribut Eigenschaft

Metadatenformate

Zur Speicherung und Übertragung von Metadaten es eine Reihe von Datenformaten und Datenmodellen (Datenmodelle wie beispielsweise Dublin Core lassen sich auch in unterschiedlichen Formaten Weiteres unter Metadatenformate .

Siehe auch: TEI RDF

Weblinks



Bücher zum Thema Metadaten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Metadaten.html">Metadaten </a>