Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Michael Curtiz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Michael Curtiz (* 24. Dezember 1888 in Budapest 11. April 1962 in Hollywood ) hieß eigentlich Mihály Kertész . Er war Filmregisseur seine Hauptwerke sind die Filme Robin Hood der König der Vagabunden (The Adventures of Robin Hood 1938 ) Casablanca ( 1942 ) und Weiße Weihnachten (White Christmas 1954 ).

Unter seinem Geburtsnamen begann er im 1912 in Österreich-Ungarn seine Karriere als Schauspieler und Regisseur 43 Filmen. Nach dem Ersten Weltkrieg setzte er seine Arbeit in Wien mit weiteren 21 Filmen fort darunter Monumentalstummfilm Sodom und Gomorrha ( 1922 ) bevor er nach Deutschland ging.

1926 emigrierte er in die Vereinigten Staaten. seiner Hollywood-Karriere spezialisierte er sich nicht auf Filmgenre. Sein lebenslanger Kampf mit der Englische ist in ein Vielzahl von Anekdoten bezeugt.

Michael Curtiz wurde im Forest Lawn Park Cemetery in Glendale (Kalifornien) beerdigt.

Ausgewählte Hollywoodfilme

  • The Adventures of Robin Hood (1938) - Robin Hood der König Vagabunden
  • Angels with Dirty Faces (1938)
  • Dodge City (1939)
  • The Private Lives of Elizabeth and Essex (1939)
  • The Sea Hawk (1940)
  • Casablanca (1942)
  • Mission to Moscow (1943)
  • Mildred Pierce (1945)
  • Night and Day (1946) (mit Cary Grant als Cole Porter )
  • White Christmas (1954) (mit Bing Crosby ) - Weiße Weihnachten
  • The Adventures of Huckleberry Finn (1960)




Bücher zum Thema Michael Curtiz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Michael_Curtiz.html">Michael Curtiz </a>