Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Michael Kleeberg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Michael Kleeberg (* 24. August 1959 in Stuttgart ) ist ein deutscher Schriftsteller und literarischer Übersetzer .

Leben

Michael Kleeberg verbrachte seine Jugend in Böblingen und Hamburg . Er studierte Politologie und Visuelle Kommunikation in Hamburg . Nach Aufenthalten in Rom und Amsterdam ging er 1986 nach Paris wo er bis 1994 Mitinhaber einer Werbeagentur war. Von 1996 bis 2000 lebte als freier Schriftsteller in Burgund seitdem in Berlin. 1996 erhielt er Anna-Seghers-Preis 2000 den Lion-Feuchtwanger-Preis .

Werke

  • Böblinger Brezeln München 1984
  • Der saubere Tod München 1987
  • Proteus der Pilger Halle 1993
  • Barfuß Köln 1995
  • Terror in Normalien Bad Homburg v.d.H. 1995
  • Der Kommunist vom Montmartre und andere Geschichten Köln 1997
  • Ein Garten im Norden Berlin 1998
  • Der König von Korsika Stuttgart [u.a.] 2001
  • Das Tier das weint München 2004

Übersetzungen

  • Jules Barbey d'Aurevilly: Finsternis Bremen 1999
  • Nicholas Blincoe: Acid killers München 1998
  • Pascal Bruckner: Diebe der Schönheit Berlin 1998
  • Paule Constant: Sex und Geheimnis Frankfurt am Main 2003
  • Paule Constant: Vertrauen gegen Vertrauen Frankfurt am Main 1999
  • Virginie Despentes: Pauline und Claudine Reinbek bei Hamburg 2001
  • John Dos Passos : Das Land des Fragebogens Frankfurt/Main 1997
  • Jean-Louis Fetjaine: Vor der Elfendämmerung München 2001
  • Xavier Hanotte: Das Bildnis der Dame in Schwarz München 1997
  • Xavier Hanotte: Von verschwiegenem Unrecht München 1999
  • Joris-Karl Huysmans : Zuflucht Bremen 1998
  • Tim Pears: Der Lauf der Sonne München 2000
  • Marcel Proust : Combray München 2002
  • Marcel Proust : Eine Liebe Swanns München 2004
  • Yves Simon: Die Drift der Gefühle Halle 1994
  • William Browning Spencer: Annas Schatten München 1999




Bücher zum Thema Michael Kleeberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Michael_Kleeberg.html">Michael Kleeberg </a>