Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Michael Krüger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Michael Krüger (* 9. Dezember 1943 in Wittgendorf Sachsen ) ist ein deutscher Schriftsteller Dichter Verleger und Übersetzer .

"Mein Ziel ist es den Menschen zu daß ein Tag ohne die Lektüre eines ein verlorener Tag ist." – Michael Krüger

Inhaltsverzeichnis

Leben

Michael Krüger legte in Berlin sein Abitur ab. Er absolvierte eine Lehre als und als Buchdrucker. Nebenher war er Gasthörer Philosophie an der Freien Universität Berlin . Von 1962 bis 1965 war er Buchhändler in London .

Ab 1968 war Krüger als Verlagslektor beim Carl Hanser Verlag tätig. Er wurde 1986 literarischer Leiter des Verlages und ist 1995 geschäftsführender Gesellschafter.

Im Jahre 1976 wurde Krüger Mitherausgeber der Literaturzeitschrift "Akzente". 1981 ist er der alleinige Herausgeber.

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

1983 wurde Krüger der Tukan-Preis verliehen 1986 der Peter-Huchel-Preis 1994 der Ernst-Meister-Preis der Stadt Hagen . 1996 wurde er mit dem Prix Medicis 2000 mit dem kulturellen Ehrenpreis der Stadt München ausgezeichnet.

2004 wird ihm der Große Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen verliehen. Die Verleihung soll am 4. Mai in München stattfinden.

Krüger ist Mitglied der folgenden Akademien:

Werke

  • Reginapoly München/Wien: Hanser 1976
  • Diderots Katze München/Wien: Hanser 1978
  • Nekrologe Pforzheim: Harlekin-Presse 1979
  • Lidas Taschenmuseum Pfaffenweiler: Pfaffenweiler Presse 1981
  • Aus der Ebene München/Wien: Hanser 1982
  • Die Dronte München/Wien: Hanser 1985
  • Das Ende des Romans Salzburg: Residenz-Verlag 1990
  • Himmelfarb Salzburg: Residenz-Verlag 1993
  • Aus dem Leben eines Erfolgsschriftstellers Zürich: Sanssouci 1998
  • Das Schaf im Schafspelz und andere Satiren der Bücherwelt Zürich: Sanssouci 2000
  • Das falsche Haus 2002
  • Kurz vor dem Gewitter Gedichtband Suhrkamp

Weblinks



Bücher zum Thema Michael Krüger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Michael_Kr%FCger.html">Michael Krüger </a>