Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Mieszko I.


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Mieszko I. (ca. 935 - 992 ) war der erste historisch bekannte Piastenherzog der Polanen. Er war der Sohn legendären Siemomyśl. Mieszko I. trat in die ein durch den Lehenseid zu Kaiser Otto I. und zu Markgraf Gero mit dem seine Regierung in 963 anfing. Im Namen der Christianisierung versuchte er dann weiteres Land zu

Ca. 964/965 heiratete er Dubrawka (Dobrava) die Tochter von Boleslav I. Herzog von Böhmen und wurde daraufhin getauft. 972 nahm er am Reichstag in Quedlinburg teil schlug aber im gleichen Jahr Truppen des Markgrafen Odo bei Cedynia an der unteren Oder . Dann heiratete er 978 Oda von Haldensleben die Tochter von (Theoderic) Dietrich von von der Nord Mark nachdem er sie Kloster Kalbe entführt hatte. Mieszko kämpfte gegen und Wolliner südlich der Ostsee und im später so genannten Pommern .

Kurz vor seinem Tode hinterließ er Dagome Iudex ein Index des Landes der ehemaligen Oda. In diesem Index ist Oda beschrieben ihr Mann als Dagome und ihre Söhne. besteht kein Originaldokument nur ein Hinweis in Kircheneintragung 90 Jahre später.

Mieszko I. hatte einen Sohn Bolesław I. Chorbry und eine Tochter Światosława oder Sigrid die Frau des Königs Erich von Schweden danach als Gunhild die Frau Sven Gabelbarts Dänemark. Sie wurde die Mutter von Kanute Knut von Dänemark und England.

Von der Ehe mit Oda von stammen die Söhne Mieszko Lambert und Światopołk.

Es gab Spekulationen darüber ob Mieszko – auch als Misiko Misoka Mistiwoj und beschrieben – Skandinavier möglicherweise Norweger war. Diese Theorie gilt aber als widerlegt. Die Theorie entstand wohl 19. Jahrhundert als Parallele zur russischen Staatsgründung - die Kiewer Rus wurde von Wikingern gegründet. In deutschnationalen Kreisen galt es ausgemacht dass es einem slawischen Volk nicht möglich sei ohne fremden germanischen ) Einfluss einen Staat zu gründen.

Vorgänger:
Siemomyśl
Liste der Herzöge und Könige von Polen Nachfolger:
Bolesław I. Chrobry



Bücher zum Thema Mieszko I.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mieszko_I..html">Mieszko I. </a>