Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

MiG-21



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

MiG-21 in der Ausstenstelle "Flugwerft Schleißheim" des Museums

MIG-21

Die Mikojan-Gurewitsch MiG-21 (NATO-Codename Fishbed ) ist ein sowjetischer Kampfjet . Bereits 1959 in Dienst gestellt wurde die MiG-21 über 50 Ländern eingesetzt und in vielen in Lizenz gefertigt. In der VR China werden bis heute MiG-21-Varianten unter der J-7 produziert.

Die MiG 21 besitzt Deltaflügel und zentral angeordnetes Triebwerk das über die Nase Luft ansaugt. Ursprünglich war die MiG-21 nicht einem Bordradar ausgestattet der Pilot musste also visuell seinen Gegner finden und anzielen. Spätere bekamen dann einen Radar in den Kegel Lufteinlasses nachgerüstet. Die Ursprungsversion besaß zwei 30-mm-Maschinenkanonen aber bei der Entwicklung zur Serienreife nacheinander Alle Varianten haben ein Reichweitenproblem. Die Ursprungsversionen nur Sprit für rund 15 min Überschallflug. Versionen bekamen zusätzliche Tanks auch in der eingebaut. Allerdings konnte man diese nicht alle ohne die Trimmung der Maschine zu zerstören. Da die Raketen der ersten Generation nur sehr ungenau war das Flugzeug ohne Bordwaffen unterbewaffnet. Man das indem man Zusatzbehälter mit einer 23-mm-Maschinenkanone die Außenpylone entwickelte. Es existieren sogar Varianten in der Lage sind Waffen aus dem NATO -Arsenal zu feuern wie Sidewinder und AMRAAM .

Technische Daten

MiG-21F-13
Kenngröße Daten
Länge    15 77 m
Flügelspannweite    7 16 m
Höhe    4 80 m
Antrieb    Ein Tumasky R-11F-300 Strahltriebwerk mit 57 kN Schub (mit Nachbrenner)
Höchstgeschwindigkeit    Mach 2 05
(2.093 km/h)
Reichweite    1.640 km
Besatzung    1 Mann
Dienstgipfelhöhe    17.500 m
Leergewicht    4.600 kg
Gesamtgewicht    8.500 kg

Weblinks



Bücher zum Thema MiG-21

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mig_21.html">MiG-21 </a>