Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Dezember 2018 

Mijailo Mijailovic


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mijailo Mijailovic (* 6. Dezember 1978 in Schweden ) am 23. März 2004 zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe verurteilter Täter wegen Mordes an der schwedischen Außenministerin Anna Lindh .

Inhaltsverzeichnis

Jugend

Mijailo Mijailovic wird 1978 als Sohn serbischer Einwanderer in Schweden geboren. Zeitweise geht in Serbien zur Schule. Den Besuch der Oberschule Schweden bricht er ab. Seine Jugend wird problematisch geschildert.

1997 wird er in Schweden wegen Körperverletzung verurteilt nachdem er seinen Vater mit Küchenmesser angegriffen und schwer verletzt hat. Vor sagt er aus er wollte einen Streit Eltern schlichten und könne sich an nichts Schließlich wird er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Ein psychiatrisches Gutachten in dem Verfahren spricht von einer Erfordernis psychiatrischer und psychotherapeutischer Behandlung.

In weiteren Fällen wird er von Gerichten wegen illegalen Schusswaffenbesitzes und telefonischer Belästigung zweier Frauen verurteilt.

Mord an Anna Lindh

Am 10. September 2003 sticht er die schwedische Außenministerin Anna Lindh in einem Stockholmer Kaufhaus nieder wo sie ohne Begleitung von einkaufen war.

Am 11. September stirbt Anna Lindh an ihren schweren Der Mord erregt die internationale Öffentlichkeit und führt Schweden zu einem nationalen Schock und einer über das Ende der offenen schwedischen Gesellschaft.

Mijailo Mijailovic wird anhand eines Fotos Überwachungskamera aus dem Kaufhaus am 24. September als Tatverdächtiger gefasst und in Untersuchungshaft genommen.

Prozess

Obwohl bei dem Mordfall davon ausgegangen dass er keine politischen Hintergründe hat meinen Beobachter dass Mijailovic von berühmten Persönlichkeiten besessen sein könnte und die Sozialdemokratin Lindh für positive Haltung zu den NATO -Angriffen gegen Belgrad im Kosovo-Krieg 1999 hasste.

Am 6. Januar 2004 legt er ein Geständnis ab. Ein psychiatrisches Gutachten in der Hauptverhandlung bescheinigt ihm keine mildernden Umstände. Zum soll er geistig gesund gewesen sein. Er hält an seiner Version fest er habe Lindh nicht töten wollen sondern „innere Stimmen“ ihm die Tat befohlen. Am 23. März schließlich wird er vom Amtsgericht Stockholm zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt.

Siehe auch

Weblinks



Bücher zum Thema Mijailo Mijailovic

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mijailo_Mijailovic.html">Mijailo Mijailovic </a>