Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Mikroform


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mikroform ist der Oberbegriff für auf Filmmaterial verkleinerte analoge Abbildungen von gedruckten Vorlagen. wichtigsten Mikroformen sind Mikroplanfilm (Microfiche) und Mikrofilm auf Spulen oder in (Rollfilm). Am verbreitesten ist Mikroplanfilm Format 105 × 148 mm (DIN A 6) 16-mm- 35-mm-Mikrofilme auf Spulen. Eine Sonderform stellt die dar eine Lochkarte in der auf der oder rechten Seite ein Fenster ausgestanzt ist das ein 35-mm-Mikrofilmbild eingeklebt ist.

Mikroformen werden vor allem zur Archivierung benutzt. Ein Grund für die Verfilmung die verhältnismäßig lange Haltbarkeit des Mediums. Viele Verfall bedrohte Publikationen werden deshalb verfilmt; parallel kann auch Digitalisierung vorgenommen werden. Mikrofilme werden mit Mikrofilm-Lesegeräten und mittels Lese-/Rückvergrößerungsgeräten können neben dem Lesen Reproduktionen hergestellt werden.

Mit dem European Register of Microform Masters (EROMM) existiert eine internationale Datenbank die Nachweisinstrument für Werke dient die bereits verfilmt bzw. deren Verfilmung bevorsteht.

Technik

Die Eigenschaften von Mikroformen sind in DIN - EN- und ISO -Normen definiert.

Die Mikrofilmbasis besteht normalerweise aus Polyester (Polyethylenterephtalat) früher wurde auch Acetat verwendet. Die lichtempfindliche Beschichtung besteht aus Silberhalogenid-Emulsion (Silberfilm) oder einer Verbindung aus Diazoniumsalzen In der Regel werden von dem qualitativ Silberfilm (Master-Film) Abzüge auf Diazolfilm gemacht. Standardisierte für 16-mm-MIkrofilm sind 1:20 1:24 1:32 1:40 1:48 und 1:96; für 35 mm Mikrofilm 5 1:10 5 1:14 8 1:21 1:29

Obwohl der Monochromfilm die verbreitetste Form gibt es auch Farbmikrofilm der weltweit nur von Ilford ( Schweiz ) als "ILFOCHROME MICROGRAPHIC" hergestellt wird und von herkömmlichen Farbfilmen stark unterscheidet.

Die Haltbarkeit von Mikroform soll bei Lagerung (21 °C 50 % relative Luftfeuchte ) bis zu 500 Jahre betragen.

Zitat der Firma MSS : "Digital for now. Analog for ever." "Digital für den Moment Analog für die Es gibt aber noch eine bessere Definition: speichern analog archivieren!"

siehe auch: Publikationsformen Langzeitarchivierung

Weblinks


Literatur

Viele Artikel und Berichte von Dipl.-Ing. Müller-Saala Eching und Dipl.-Ing Dietrich Hofmaier München.



Bücher zum Thema Mikroform

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mikrofilm.html">Mikroform </a>