Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 13. Juli 2020 

Militarismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Beim Militarismus handelt es sich um eine Ideologie die vorgibt dass nur durch militärische Sicherheit oder gar Frieden gewährleistet wird. In ihrer schwächsten Form diese Ideologie dazu prophylaktische Aufrüstung zu rechtfertigen.

Heute wird Militarismus oft als Gegenpart den zeitgenössischen Friedensbewegungen definiert.

Historisch wird Militarismus mit Sparta Rom Preußen oder auch moderneren imperialistischen Staaten in Verbindung gebracht u.a. mit japanischen Kaiserreich vor dem zweiten Weltkrieg dem britischen Empire dem "Dritten Reich" in Deutschland Italien unter Mussolini der Sowjetunion unter Stalin aber auch dem Irak unter Saddam Hussein .

Aktuell verknüpft man den Begriff gerne Israel Großbritannien und den USA sowie manchen ihrer Opponenten wie z.B. Nordkorea oder Syrien . Dabei ist anzumerken dass die meisten letztgenannten viel kleiner und militärisch vergleichsweise schwach

Literatur

  • Weil Bernd A.: General Dr. von Staat. Zum Verhältnis von und Politik zwischen 1919 und 1945. Frankfurt am Main 1985



Bücher zum Thema Militarismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Militarismus.html">Militarismus </a>