Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. Februar 2020 

Milos Forman


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Milos Forman (* 18. Februar 1932 ) in Cáslav Tschechoslowakei ; eigentlich Jan Tomas Forman ) ist ein tschechischer Regisseur Schauspieler und Drehbuchautor.

Formans Kindheit ist gekennzeichnet durch den Verlust seiner Eltern die beide im Konzentrationslager Auschwitz umkamen.

Seine Ausbildung zum Regisseur absolvierte Forman der Filmhochschule in Prag . Zunächst führte er bei einigen tschechoslowakischen Regie. Nach dem Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes zur Beendigung des Prager Frühlings emigrierte Forman 1968 in die USA .

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten startete Forman in neuen Heimat eine erfolgreiche Karriere. 1975 wurde er für seine Verfilmung von Ken Keseys Novelle Einer flog über das Kuckucksnest mit fünf Oscars ausgezeichnet darunter dem für die Beste Regie .

Noch erfolgreicher war die filmische Umsetzung Peter Shaffers Bühnenstück Amadeus . Bei der Oscarverleihung 1985 gewann der Film acht Trophäen. Forman wiederum als Bester Regisseur ausgezeichnet.

Filmografie

  • Der Schwarze Peter ( 1963 )
  • Die Liebe einer Blondine ( 1966 )
  • Der Feuerwehrball Anuschka - es brennt mein ( 1968 )
  • Ich bin durchgebrannt ( 1971 )
  • Einer flog über das Kuckucksnest ( 1974 )
  • Hair ( 1979 )
  • Ragtime ( 1981 )
  • Amadeus ( 1984 )
  • Valmont ( 1989 )
  • Larry_Flynt - Die nackte Wahrheit ( 1996 )
  • Der Mondmann ( 1999 )

Weblinks



Bücher zum Thema Milos Forman

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Milos_Forman.html">Milos Forman </a>