Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Mobbing


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort Mobbing wird umgangssprachlich häufig statt Schikane verwendet. Das Wort kommt aus dem Englischen . Mob bedeutet dort Meute to mob anpöbeln über jemanden herfallen.

Mobbing im engeren Sinne steht für Schikanen Intrigen gegen Personen am Arbeitsplatz die systematisch regelmäßig und über einen Zeitraum vorkommen. Sie können z.B. darin bestehen lächerlich zu machen ihm/ihr Informationen vorzuenthalten oder Gerüchte zu verbreiten. Durch kann das Opfer erheblichem psychischen Druck (→ Stress ) ausgesetzt werden der sogar zu chronischen führen kann.

In Deutschland schätzt man die Zahl Mobbing-Opfer auf über 1 Millionen [1] (Stand Dezember 2001). Ein Mobbing-Opfer kostet Firma wegen Minderleistung ca. 25.000 Euro pro (Bundesanstalt für Arbeit). 200 Menschen pro Jahr sich laut Angaben des Gesundheitsministeriums wegen Mobbings

Ursache für Mobbing ist meist ein ungelöster Konflikt der u.a. durch Konkurrenz Leistungsdruck oder Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes entstehen kann.

Siehe auch: Mobbing in der Schule

Literatur

  • Oswald Neuberger: Mobbing : übel mitspielen in Organisationen . 3. Aufl. Hampp-Verlag München 1999. ISBN 3-87988-339-4

Weblink



Bücher zum Thema Mobbing

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mobbing.html">Mobbing </a>