Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Mogelsberg



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Kanton : St. Gallen
Wahlkreis : Wahlkreis Toggenburg
Fläche: 34 km²
Koordinaten: 47° 22' n. Br. 9° 7' L.
Höhe: 755 m ü. d. M.
Einwohner: 2'199 (2002)
Website: www.mogelsberg.ch

Die St. Galler Kurortsgemeinde Mogelsberg liegt am Neckertal oberhalb dem Fluss an der Hauptstrasse sowie der Südostbahn -Linie zwischen St. Gallen und Wattwil .

Der tiefste Punkt liegt am Fluss mit 600 m ü. d. M der Punkt an der Wilkethöhe bei 1175 m d. M. Das Dorf Mogelsberg liegt auf Höhe von 755 m ü. d. M.

Mogelsberg ist eine flächenmässig überdurchschnittlich grosse und verfügt über einen Strassennetz von über km. Der Gemeinde Mogelsberg gehören die Dörfer Weiler Mogelsberg Dicken Necker Nassen Dieselbach Hoffeld Ebersol Hofstetten Furt und Wolfensberg . Die Gemeinde "besitzt" neun Postleitzahlen und sechs Primar- und drei Oberstufenschulen.

Die Nachbargemeinden Mogelsbergs sind Degersheim SG Schwellbrunn St. Peterzell Hemberg Brunnadern Oberhelfenschwil Ganterschwil und Lütisburg.

Mogelsberg wird 1152 unter dem Namen Magoldesberch was in etwa Mein goldener Berg bedeutet erstmals erwähnt. 1224 existierte in Mogelsberg bereits ein Heilbad.



Bücher zum Thema Mogelsberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mogelsberg.html">Mogelsberg </a>