Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Molekulargewicht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Molekulargewicht (engl. molecular weight ) - genauer: Molekularmasse (engl. molecular mass ) oder Molekülmasse - bezeichnet man die Summe der Atommassen aller Atome in einem Molekül .

Zur Bestimmung der Molekularmasse eines x-beliebigen addiert man einfach die Atommassen aller am des Moleküls beteiligten Atome. Kommt ein chemisches Element im betreffenden Molekül mehrfach vor muss beim Addieren der Atommassen natürlich auch die dieses Elements mehrfach berücksichtigen. Die Atommassen sind Periodensystem der Elemente angegeben. Bei Salzen spricht von der Formelmasse da Salze aus Ionen aufgebaut sind nicht aus Molekülen. Das ist jedoch gleich.

Beispiele (Zahlen gerundet):

 Formel: H 2 O Molekularmasse 2 × 1 + 16 18 Formel: CO 2  Molekularmasse 12 + 2 × 16 44  

Wie bei der Atommasse kann man relativer Molekularmasse und absoluter Molekularmasse unterscheiden. So die Masse eines Wassermoleküls 18 mal so wie die eines Wasserstoffatoms.

Zugleich gibt die Molekularmasse an wie 1 Mol eines Stoffes ist. 1 Mol sind 0221367 × 10 23 Teilchen bei Wasser also Wassermoleküle. Sie insgesamt eine Masse von 18 Gramm.

Siehe auch: Atomgewicht ; Molare Masse

Weblinks



Bücher zum Thema Molekulargewicht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Molgewicht.html">Molekulargewicht </a>