Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Mondfinsternis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Mondfinsternis entsteht wenn der Mond durch den Schatten der Erde wandert. Da die Erdbahn ( Ekliptik ) und die Mondbahn leicht gegeneinander geneigt zieht der Mond meistens knapp über oder dem Erdschatten vorbei.

Zu einer Mondfinsternis kommt es wenn

  • Vollmond ist und
  • der Mond sich an einem Punkt befindet dem die Mondbahn die Ekliptik schneidet einem genannten Knotenpunkt.


Nur an den Punkten 1 und 4 eine Mondfinsternis entstehen bei 2 und 3 Sonnenfinsternis . An allen anderen Positionen zieht der über oder unter der Ekliptik vorbei.

Entfernungen und Größenverhältnisse sind nicht maßstabsgerecht der
der Mondbahn zur Ekliptik ist zur Veranschaulichung dargestellt.

Arten von Mondfinsternissen

Man unterscheidet drei Arten von Mondfinsternissen:

  • totale Mondfinsternis : Hier befindet sich der Mond vollständig Kernschatten der Erde. Trotzdem ist er noch sichtbar meist in rötlichen oder bräunlichen Farben. dafür ist Sonnenlicht das durch die Atmosphäre Erde gebrochen wird und den Mond beleuchtet. 29 aller Mondfinsternisse sind total. Die maximale Dauer totalen Mondfinsternis beträgt etwa 107 Minuten.
  • partielle Mondfinsternis : Nur ein Teil des Mondes taucht den Kernschatten der Erde ein der Rest befindet weiterhin im Halbschatten . Dieser Typ macht etwa 34 Prozent Mondfinsternisse aus.
  • Halbschattenfinsternis : Der Mond passiert nur den Halbschattenbereich. ist dabei weiterhin vollständig sichtbar jedoch dunkler normal.

Im Unterschied zur Sonnenfinsternis ist eine Mondfinsternis von jedem Ort Nachtseite der Erde aus zu sehen und auch überall gleich aus; eine totale Mondfinsternis also für jeden Betrachter total. Deswegen kann eine Mondfinsternis häufiger beobachten als eine Sonnenfinsternis Sonnenfinsternisse etwas häufiger als Mondfinsternisse vorkommen.

Da der Erdschatten immer kreisförmig ist daraus bereits die Griechen der Antike dass Erde eine Kugel sein müsse.

Mondfinsternis-Termine

Folgende Mondfinsternisse sind in Europa zu Zeitangaben in MEZ bzw. MESZ :
Datum Eintritt in Kernschatten Beginn der Totalität Maximum/Typ Ende der Totalität Austritt aus dem Kernschatten
04.05.2004 20:48 21:52 22:30/total 23:08 00:12
28.10.2004 03:14 04:23 05:04/total 05:44 06:53
07.09.2006 20:05 - 20:51/partiell - 21:37
03.03.2007 22:30 23:43 00:20/total 00:57 02:11
21.02.2008 02:42 04:00 04:26/total 04:51 06:09
16.08.2008 21:35 - 23:10/partiell - 00:44
31.12.2009 19:51 - 20:22/partiell - 20:53

Weblinks

Termine der Mondfinsternisse können online unter www.calsky.com berechnet werden.

Umfangreiche deutschsprachige Informationen zum Thema gibt bei mondfinsternis.net .



Bücher zum Thema Mondfinsternis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mondfinsternis.html">Mondfinsternis </a>