Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Monika Hohlmeier


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Monika Hohlmeier

Monika Hohlmeier (* 2. Juli 1962 in München ) ist eine deutsche Politikerin ( CSU ). Seit 1998 ist sie Bayerische Staatsministerin für Unterricht Kultus. Sie ist die Tochter des ehemaligen Ministerpäsidenten Franz-Josef Strauß .

Hohlmeier absolvierte zunächst eine Ausbildung zur

Ihre politische Karriere begann sie als in Vaterstetten . 1990 wurde Hohlmeier in den Bayerischen Landtag gewählt. Von 1993 bis 1998 war sie unter Hans Zehetmair Staatssekretärin Bayerischen Staatsministerium für Unterricht Kultus Wissenschaft und Nach der Landtagswahl 1998 wurde dieses Ministerium neu zugeschnitten. Im dieser Umbildung berief Ministerpräsident Edmund Stoiber Monika Hohlmeier als Staatsministerin für Unterricht Kultus in sein Kabinett. Sie ist Vorsitzende Münchner CSU.

Hohlmeier ist seit dem 20. Juni 2001 Trägerin des Bayerischen Verdienstordnens .



Bücher zum Thema Monika Hohlmeier

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Monika_Hohlmeier.html">Monika Hohlmeier </a>