Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Monochrome Malerei


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei der monochromen Malerei beschränkt sich der Künstler auf den einer Farbe oder eine Farbe ist zumindest Kasimir Malewitsch ist ein bekannter Maler des 20. der sich damit beschäftigt hat.

Zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Malerei gehörte Raimund Girke der 1930 in (Schlesien) geboren wurde und nach seinem Abitur Hannover dort von 1951-52 an der Werkkunstschule von 1952-56 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf Von 1971-96 war er Professor an der Hochschule der Künste Berlin . Er starb 2002 in Köln. In großen Artikel des zeitmagazins einer Beilage der Wochenzeitung Die Zeit wurde er einmal als "Der weiße bezeichnet was mit seiner 1957 begonnenen Beschränkung die Farbe Weiß zusammenhängt die er fortan noch in geringen Maße modulierte erst sehr häufig auf Grundformen wie Kreis und Quadrat später auch freizügiger mit starkem Hang zur Malerei. Aber immer war die Farbe auf und Abtönungen des Weiß ins graue und beschränkt.




Bücher zum Thema Monochrome Malerei

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Monochrome_Malerei.html">Monochrome Malerei </a>