Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Montevideo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Historische Karte (um 1888)

Montevideo ist die Hauptstadt der Republik Uruguay und liegt am Mündungstrichter des Rio de la Plata . Sie zählt 1 4 Mio. Einwohner wurde 1724 von Portugiesen gegründet.

Montevideo wurde durch das Theaterstück und die Hollywood -Verfilmung von "Das Haus in Montevideo" (1951) Curt Goetz bekannt. Die Börse der Stadt ist Nachahmung der Börse von Bordeaux .

Klima

Das Klima lässt sich als gesund und liegt im Jahresmittel bei etwa 13

Geschichte

Montevideo wurde 1726 gegründet nachdem Portugal aus einem von ihnen 1724 erbauten Fort vertrieben worden war.

Die Hauptkirche an der Plaza de la Constitución wurde von 1790 - 1804 mit Backstein gebaut.

Seit Anfang des 19. Jahrhunderts hat die Stadt wiederholt durch Belagerungen Bombardements durch England Spanien Portugal Brasilien und Argentinien viel gelitten.

Seit 1851 ist Montevideo ziemlich rasch zu einer Stadt gewachsen.

Im Jahr 1860 lebten 37.787 Menschen Montevideo.

Die Einwohnerzahl im Jahr 1884 betrug 104.472 darunter zahlreiche Ausländer. In jener Zeit Handel die einzige Erwerbsquelle der Stadt. Es eine Rivalität mit Buenos Ayres.



Bücher zum Thema Montevideo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Montevideo.html">Montevideo </a>