Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Die Moorsoldaten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Moorsoldatenlied Börgermoorlied oder kurz Moorlied wurde 1933 von Häftlingen des Konzentrationslagers Börgermoor bei Papenburg im Emsland geschaffen. In diesem Lager wurden vorwiegend Gegner des Nazi-Regimes gefangen gehalten mit einfachen wie dem Spaten mussten diese dort das kultivieren.

Texter des Liedes waren der Bergmann Johann Esser und der Schauspieler und Regisseur Wolfgang Langhoff die Musik stammt vom kaufmännischen Angestellten Rudi Goguel .

Das Lied wurde am 27. August einer Veranstaltung namens "Zirkus Konzentrazani" von 16 Häftlingen ehemaligen Mitgliedern des Solinger Arbeitergesangvereins aufgeführt und kurz danach von SS -Lagerleitung verboten. Dennoch wurde das Lied von Häftlingen im Geheimen weiterverbreitet durch entlassene bzw. andere Lager verlegte Gefangene wurde es über hinaus bekannt.

1935 lernte es der kommunistische Komponist Hanns Eisler in London kennen er überarbeitete die für den Sänger Ernst Busch . Dieser schloß sich während des spanischen Bürgerkrieges ( 1936 - 1939 ) den Brigadas Internacionales den Internationalen Brigaden an die die Republik gegen den Franco verteidigten. Dadurch wurde das Lied verstärkt bekannt.

Heute existieren Versionen des Liedes in Sprachen zu den bekanntesten Interpreten gehören Hannes Wader Welle:Erdball Joan Baez und Pete Seeger .

deutscher Liedtext

1. Wohin auch das Auge blicket Moor Heide nur ringsum. Vogelsang uns nicht erquicket stehen kahl und krumm. Wir sind die und ziehen mit dem Spaten ins Moor! Hier in dieser öden Heide ist das aufgebaut wo wir fern von jeder Freude Stacheldraht verstaut. Wir sind die Moorsoldaten ... Morgens ziehen die Kolonnen in das Moor Arbeit hin. Graben bei dem Brand der doch zur Heimat steht der Sinn. Wir die Moorsoldaten ... 4. Heimwärts heimwärts jeder zu den Eltern Weib und Kind. Manche ein Seufzer dehnet weil wir hier gefangen Wir sind die Moorsoldaten ... 5. Auf nieder gehn die Posten keiner keiner kann Flucht wird nur das Leben kosten vierfach umzäunt die Burg. Wir sind die Moorsoldaten 6. Doch für uns gibt es kein ewig kann's nicht Winter sein. Einmal werden wir sagen: Heimat du bist wieder mein. ziehn die Moorsoldaten nicht mehr mit dem ins Moor! 

Anmerkung:
Die 3. Strophe sollte ursprünglich heißen:

 Morgens ziehen die Kolonnen in das zur Arbeitsfron. Graben bei dem Brand der stumm verbissen ohne Lohn. 
Die beiden Textautoren verzichteten jedoch auf Version da sie befürchteten dass das Lied sofort verboten würde.

Weblinks



Bücher zum Thema Die Moorsoldaten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Moorsoldaten-Lied.html">Die Moorsoldaten </a>