Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Morphologie (Sprache)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Morphologie beschäftigt sich mit der Erforschung der tragenden Elemente der Sprache. Dies muss unterschieden von den bedeutungs unterscheidenden Elementen die Gegenstand der Phonologie ("Lautlehre") sind.

Bereiche der Morphologie sind Wortbildung und Flexion (Formenlehre).

Der Begriff Morphologie wurde im 19. von den Sprachwissenschaftlern übernommen um typische Wortbildungsmuster beschreiben

Das kleinste grammatisch relevante Element einer Sprache nennt man Morphem . (Die lange Zeit geltende Definition des als kleinste bedeutungstragende Einheit ist nicht ausreichend sie u.a. Fugenmorpheme ["Arbeit s weise"] und Expletiva [" es regnet"] nicht berücksichtigt.) Morpheme setzen sich Phonemen zusammen und bilden ihrerseits Worte .

  • Flexionsmorphologie ( Konjugation und Deklination )
  • Derivationsmorphologie (Wortableitungen)
  • Kompositionsmorphologie (Wortzusammensetzungen)

Siehe auch: Lemma Morphem

Weblinks



Bücher zum Thema Morphologie (Sprache)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Morphologie_(Sprache).html">Morphologie (Sprache) </a>