Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 25. Mai 2020 

Moustérien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das europäische Mittelpaläolithikum wird auch als Moustérien bezeichnet nach der französischen Fundstelle Le Es beginnt ca. vor 200.000 Jahren und bis etwa vor 40.000 Jahren. In der wird dieses Zeitalter mit den Neandertalern assoziiert obwohl im Nahen Osten eindeutig anatomisch moderne Menschen ( archaischer Homo Sapiens ) bereits um 90.000 vor heute vorkommen ebenfalls Träger des Moustérien sind. Technologisch ist Zeitabschnitt durch die häufig mit der Levalloistechnik hergestellten Abschläge und durch das häufige von Schabern charakterisiert.

Klimatisch liegt das Mittelpaläolithikum im späten der Riß- oder Saale-Eiszeit dem Eem-Interglazial und den unteren Abschnitten Würm- oder Weichsel-Eiszeit .

In den späten Abschnitten entwickeln sich Europa bereits Übergangsindustrien die schon Kennzeichen des Jungpaläolithikums tragen.

Siehe auch: Aurignacien Châtelperronien Levalloistechnik Micoquien



Bücher zum Thema Moustérien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Moust%E9rien.html">Moustérien </a>