Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Neue Musik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Neue Musik werden meistens unterschiedliche Musik- und Kompositionsrichtungen 20. und 21. Jahrhunderts bezeichnet die als Gegenbewegung zur romantischen des 19. Jahrhunderts innerhalb der europäischen Konzertmusik entstanden. Der zur Neuen Musik wird ab etwa 1900 mit Claude Debussy und dem Impressionismus angesetzt. Claude Debussy wird aber mit seinem Spätwerk schon den Vertretern der Neuen Musik gezählt.

Als erste Stilrichtung der Neuen Musik wird meistens die Zweite Wiener Schule genannt. Ihre wichtigsten Vertreter sind:

Wichtige Stilelemente der Zweiten Wiener Schule sind die Atonalität und die Zwölftontechnik ( Dodekaphonie )

Weitere Strömungen der Neuen Musik zu Beginn des 20. Jahrhunderts sind

Im deutschen Nationalsozialismus werden die meisten Formen der Neuen Musik ebenso wie beispielsweise die Jazzmusik als "entartet" eingestuft und verboten oder Die Ausstellung Entartete Musik anlässlich der Reichsmusiktage 1938 in Düsseldorf prangerte das Schaffen von Komponisten wie Paul Hindemith Arnold Schönberg Alban Berg und Kurt Weill an die darauf ins Exil gingen . Gefördert wurde stattdessen im Sinne der die harmlose Unterhaltungs - und Gebrauchsmusik wie Operette Tanz - und Marschmusik die in die Propaganda einbezogen wurden. Ähnliche Entwicklungen gab es allem in der Sowjetunion ab 1930.

Nach Kriegsende werden die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik die alle zwei Jahre vom Internationalen Darmstadt veranstaltet werden zur vielleicht einflussreichsten Veranstaltung Musik. Herrschend waren dort Kompositionstechniken der seriellen Musik . Leitfigur wird Anton von Webern . Olivier Messiaen der in seinen Werken u.a. musikalische außereuropäischer Völker aber auch Methoden der seriellen Musik verwendet ist Lehrer einiger der Komponisten dort am meisten Aufsehen erregen. Unter ihnen


(Wichtig in diesem Zusammenhang auch das Institut für Neue Musik und Musikerziehung das ein umfangreiches Archiv seltener Aufnahmen verfügt besonders von früheren Veranstaltungen der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik . Die Aufnahmen stehen auf diversen Medien Verfügung; seit mindestens 1986 auch auf digitalen Medien.)

Einen weiteren Einschnitt bildet die Zeit 1950 ; der Kritiker Karl Schumann resummiert das Wirtschaftswunder habe auch zu einem Kulturwunder geführt. den 50er Jahren treten verschiedene Entwicklungen ein

Vor allem ab den 70er Jahren ein Trend zur Individualisierung ein. In der unserer Zeit kann man daher von einem sprechen. In Ligetis Musik z.B. sind musikalische Einflüsse aus Kulturen und Zeiten zu beobachten.

Allgemein ist auch zu bemerken dass feste Einteilung der Komponisten in Strömungen und nicht zwingend ist da sich viele zeitgenössischen in ihrem Leben mit mehreren Stilistiken befasst (bestes Beispiel: Igor Stravinsky ].

Siehe auch: Portal Musik Epochen der Musik Musikgeschichte

Inhaltsverzeichnis

Foren der Neuen Musik

Wichtige Ensembles

  • Ensemble Modern Frankfurt
  • Ensemble InterContemporain Paris
  • Neue Vocalsolisten

Organisationen und Institutionen

  • Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM) http://www.iscm.nl/ - Hauptaufgabe der "Internationale Gesellschaft für Neue Musik" sind die jährlich von Mitgliedsland zu Mitgliedsland Weltmusiktage .
  • Gesellschaft für Neue Musik e.V. (GNM) http://www.neue-musik-gesellschaft.de/ -

Weblinks




Bücher zum Thema Neue Musik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Musik_des_20._Jahrhunderts.html">Neue Musik </a>