Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Muttermilch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die menschliche Muttermilch wird von den meisten Menschen als Säuglingsnahrung angesehen. Sie enthält
  • spezifischen Abwehrstoffe ( Immunglobuline speziell Immunglobulin A = IgA) die Kind zusammen mit Immunglobulinen die vor der über den Mutterkuchen übertragen wurden (IgG) bei Abwehr von Krankheitserregern helfen --> "stille Feiung"
  • abwehrfördernde Enzyme (Lysozym)
  • Zellen der Immunabwehr so genannte Makrophagen (Fresszellen)
  • fettspaltende Enzyme ( Lipasen ) die dem Kind bei der Fettverdauung
  • im Vergleich zu Kuhmilch mehr Eisen Kupfer weniger Phospor (Vergleich der Hauptbestandteile siehe

Milch von
Inhaltsstoffe Mensch    Kuh     Schaf   Ziege   Pferd 
Wasser 87 2 % 87 5 % 82 7 % 86 6 % 90 1 %
Kohlenhydrate 7 0 % 4 8 % 6 3 % 3 9 % 5 9 %
Fett 4 0 % 3 5 - 4 0 % 5 3 % 3 7 % 1 5 %
Eiweiß 1 5 % 3 5 % 4 6 % 4 2 % 2 1 %
Spurenelemente 0 3 % 0 7 % 0 9 % 0 8 % 0 4 %

Siehe auch: Milch Ernährung



Bücher zum Thema Muttermilch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Muttermilch.html">Muttermilch </a>