Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Mykorrhiza


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Mykorrhiza werden Pilze bezeichnet die in Symbiose mit Pflanzen als Mantel um deren Feinwurzelsystem leben.

Die Mykorrhizapilze liefern der Pflanze Nährstoffe Wasser und erhalten im Gegenzug einen Teil durch die Photosynthese der (grünen) Pflanzen erzeugten Energie. Die verfügen über ein im Vergleich zur Pflanze größeres Vermögen Nährelemente aus dem Boden zu lösen.

Zum optimalen Wachstum sind viele Pflanzenarten spezifische Mykorrhizapilze angewiesen ( Birkenpilz Eichenpilz weiterhin gehören Mykorrhizapilze zu einem Bestandteil des Ökosystems des Tropischen Regenwaldes ).

Begon Harper und Townsend schreiben in "Lehrbuch der Ökologie" (1986) sogar: „Die meisten Pflanzen haben keine Wurzeln sie haben Mykorrhizen." higher plants do not have roots they mycorrhizae.“)

Links



Bücher zum Thema Mykorrhiza

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mykorrhiza.html">Mykorrhiza </a>