Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Mylène Farmer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mylène Farmer (* 12. September 1961 in Montréal ; eigentlich Mylène Gauthier ) ist eine franko - kanadische Popsängerin. Der Künstler-Nachname ist eine Hommage Frances Farmer.

Nach ihrem Début mit dem Lied Maman a tort 1984 kam der große Durchbruch mit dem Libertine 1986 . Ihr 1988 erschienenes Album Ainsi soit je ... verkauftete sich allein in Frankreich mehr eine Million mal. Sie arbeitet eng mit Boutonnat zusammen der nicht nur die Musik ihre Lieder schreibt während sie meist für Text verantwortlich ist sondern auch bei ihren Regie geführt hat.

Im Jahre 2000 schrieb das Paar Myléne Farmer-Laurent Boutonnat die junge Französin Alizée das Lied Moi... Lolita das ein Riesenerfolg wurde.

Ihre bekannesten Hits in Deutschland sind:

  • Libertine
  • Désenchantée
  • Je t'aime mélancholie

2003 schaffte die belgische Sängerin Kate Ryan mit Cover-Versionen von Désenchantée und Libertine ihren Durchbruch.

Diskographie

(Auswahl)

Singles


Alben



Bücher zum Thema Mylène Farmer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Myl%E8ne_Farmer.html">Mylène Farmer </a>